Hilfsnavigation:

Chancen ergreifen, Herausforderungen meistern

Der Handel mit Agrarrohstoffen ist ein internationales Geschäft geworden. Wie können sich unsere Landwirte auf dem globalen Markt behaupten und ihre Produkte zu Weltmarktpreisen anbieten? Die Lohnkosten in Deutschland sind so hoch, dass sie durch ausgereifte Technik und optimiertes Management längst nicht ausgeglichen werden können. Qualität ist gefragt. Der Schlüssel dazu liegt in der Pflanzenzüchtung. Als Pflanzenzüchter haben wir uns ein Ziel gesetzt: Wir wollen die deutsche Landwirtschaft dabei unterstützen, auch weiterhin international wettbewerbsfähig zu bleiben.

Diagramm: deutscher Agraaussenhandel

Pflanzenzüchter schaffen Zukunft

Der Erfolg gibt uns Recht. Neue Forschungsergebnisse und Züchtungsmethoden haben wesentlich dazu beigetragen, dass die Nahrungsmittelproduktion in den letzten 50 Jahren mit der wachsenden Bevölkerung mithalten konnte. Viele Länder, die Nahrungsmittel für den Weltmarkt produzieren, konnten ihre Erträge mithilfe fortschrittlicher Pflanzenzüchtung deutlich steigern.

Unser Ziel ist es, die Pflanzen dauerhaft widerstandsfähiger, ertragreicher und gesünder zu machen. Damit die Ernten auch in Zukunft ausreichen, wenn es noch mehr Menschen gibt, wenn die Folgen des Klimawandels stärker spürbar werden und wenn weniger nutzbare Ackerfläche zur Verfügung steht. Dafür entwickeln wir moderne Sorten.

Pflanzenzüchtung ist ein zentrales Element, um die Versorgung der Menschen zu sichern. Die meist mittelständisch geprägten Pflanzenzüchtungsunternehmen in Deutschland verschaffen den Landwirten mit ihrem Know-how durch die Bereitstellung innovativer Sorten entscheidende Wettbewerbsvorteile auf dem Weltmarkt. Die Zukunft liegt in leistungsstarkem Saatgut, das auch im wirtschaftlichen Sinn für Wachstum sorgt.